WeiterbildungGerichte mit Geschichte mehr
Gerichte mit Geschichte
EventHotel 2017 - Wir sind dabei mehr
Hotel 2017 - Wir sind dabei
ServicealltagFachwissen, Persönlichkeit, Menschenkenntnis mehr
Fachwissen, Persönlichkeit, Menschenkenntnis
Event
01.12.2017
Treffpunkt Service mit Alois Clemens Lageder

"Treffpunkt Service" ist ein neues, exklusives Angebot für unsere Mitglieder: Ein Gespräch in entspannter Atmosphäre mit interessanten Pe...

mehr
Weiterbildung
27.11.2017

Sobald Du im Service bist, stehst du im Rampenlicht. Du bist Ansprechperson und die Visitenkarte des Hauses zugleich. Der Kurs zeigt wie Du...

mehr
Servicetipps & -trends
26.10.2017
Warum sollten gute Leute für Sie arbeiten?

Die besten Ideen gegen den Fachkräftemangel in der Hotellerie

Die Vorwehen sind bereits deutlich zu spüren und lassen erahnen, was auf un...

mehr
Servicealltag
24.10.2017
Dabei sein ist alles

Vor kurzem fand der internationale Berufswettbewerb "World Skills 2017" in Abu Dhabi statt. Der Kandidat für den Serviceberuf war Hannes ...

mehr
Servicealltag
20.11.2017
Fachwissen, Persönlichkeit, Menschenkenntnis

Das zeichnet Südtirols Servicefachkräfte aus.

Sie verfügen über Qualitäten, die Wertschätzung und Anerkennung verdienen. Ihre Leistung...

mehr
Event
16.10.2017
Hotel 2017 - Wir sind dabei

Die Fachmesse Hotel ist jedes Jahr Südtirols Treffpunkt und Informationsbörse zwischen Mitarbeitern, Hoteliers und Gastronomen, innovative...

mehr
Weiterbildung
12.10.2017

„Essen ist nicht nur eine Frage des Magens, sondern auch eine Lebensfrage.“ (R. Weiss)

Der Vortrag durchleuchtet die touristische Speiseka...

mehr
Servicetipps & -trends
12.09.2017
Gastlichkeit im Zeitraffer

Schon mal überlegt, wie der Serviceberuf entstanden ist? Und was heißt eigentlich Gastfreundschaft? Der Volkskundler Paul Rösch nimmt uns mit auf eine kleine Zeitreise durch die Jahrhunderte der Gastlichkeit.

mehr
Servicetipps & -trends
07.08.2017
Motivation gefällig? Bitteschön!

„Dein Talent bestimmt, was Du tun kannst. Deine Motivation bestimmt, wie viel Du tun kannst. Deine Einstellung bestimmt, wie gut Du es tust“, Lou Holtz, American-Football-Trainer

Draußen scheint die Sonne, die Freunde sind im Schwimmbad. Kein Wunder, dass Sie keinen Bock auf Arbeit haben. Fehlende Motivation ist menschlich und völlig normal. Doch jammern hilft nichts, Augen zu und durch also. Damit die Arbeit nicht weiter zur Last wird, unsere zehn 10 Extrakicks für mehr Lust am Job.

mehr
Servicetipps & -trends
06.06.2017
„Orange Wine“ - Orange was?

Ja, was ist eigentlich "Orange Wine"? Dreimal darf geraten werden. Und nein, es ist nicht die englische Bezeichnung für einen Aperol Spritz. Und auch kein Obstwein aus Orangen. Na, schon eine Idee?

mehr
Servicetipps & -trends
18.05.2017
Kult und Kultur in der Bar

Was macht eigentlich einen guten Bartender aus, und wie werde ich mit meiner Bar zum Trendsetter? Christian Heiss, Barmanager der Kronenhalle Bar in Zürich, spricht in unserem Interview über den Weg zum Kultgetränk und moderne Barkultur.

mehr
Servicetipps & -trends
20.04.2017
No Service - no Sales - no Money

Die gute oder die schlechte Nachricht zuerst? Okay, die schlechte: Für einen guten Service reicht es längst nicht mehr aus, „nur“ freundlich zu sein. Aber die gute ist: Mit diesen sechs ultimativen Tipps klingelt nicht nur die Kasse, sondern auch die Rezeptionsglocke immer wieder.

mehr
Servicetipps & -trends
02.03.2017
Auf den Mund gefallen?!

Da rennt man sich den ganzen Tag die Hacken ab, und dann grüßt der Gast nicht mal zurück! Lässt Du den jetzt einfach länger auf seinen Tisch warten? Oder nimmst Du die Herausforderung an und machst ihn zum neuen Stammgast? Service-Experte Hans-Jürgen Hartauer hat das Erfolgsrezept.

mehr
Servicetipps & -trends
15.02.2017
Fünf Mal lebenslänglich

Erfolg ist kein Zufall, man muss schon etwas dafür tun. Aber man muss nicht alles selbst erfinden, sondern kann auch mal vom Nachbarn abschauen. Wie von der Ritz-Carlton Hotel Company und ihren fünf Leitprinzipien, mit denen man Kunden fürs Leben gewinnt.

mehr
Servicetipps & -trends
09.01.2017

Sorry, Leute, aber Bedienen allein reicht nicht mehr. Der Gast von heute ist auf der Suche nach Emotionen und möchte überrascht werden. „Future Service“ heißt das auf Neudeutsch, und wie das geht weiß Service-Coach Hans-Jürgen Hartauer.

mehr

Wir sind dabei!

Der Serviceberuf ist ein wunderschöner Beruf, bei dem der Mensch und das Fachwissen im Vordergrund stehen. Leider ist dieser Beruf nie ein wirkliches Berufsbild geworden, sondern es blieb beim „Job“. Mir ist es wichtig, die Professionalität und Qualität des Serviceberufes hervorzuheben, die Wettbewerbsfähigkeit zu sichern und zu stärken.

Hansi Pichler
Hansi Pichler
Hotel Erzherzog Johann
Schenna
Bild: IDM/Martina Jaider

Mir ist es besonders wichtig, dass die Mitarbeiter motiviert werden und Leidenschaft an den Tag legen. Die Initiative „Gastlichkeit in Südtirol“ soll eine Vereinigung werden, wo möglichst viele mitmachen. Jeder kann konstruktiv mitarbeiten, um für andere und sich selbst einen Mehrwert zu schaffen.

Herbert Hintner
Herbert Hintner
Restaurant Zur Rose
Eppan

Dem Gast soll bewusst gemacht werden, dass es im Service Unterschiede gibt. Die Initiative „Gastlichkeit in Südtirol“ kann als Marketinginstrument genutzt werden, damit die breite Öffentlichkeit die Kompetenz, die eine Servicefachkraft haben sollte, besser kennen- und schätzen lernt.

Hannes Gamper
Hannes Gamper
Restaurant Villa Heidelberg
Meran

Mir ist es ein Anliegen, bessere Rahmenbedingungen für Mitarbeiterinnen mit Kindern zu schaffen.

Christine Mairhofer
Christine Mairhofer
Mitarbeiterin im Sport Center
Sand in Taufers

Mein Wunsch wäre es, dass Jugendliche stärker motiviert werden und auch in diesem Beruf bleiben.

Annalena Kobler
Annalena Kobler
Mitarbeiterin im Hotel Rosa Alpina
St. Kassian

Mir ist es ein Anliegen, eine Anlaufstelle zu schaffen, wo man sich als Betrieb z.B. für die Mitarbeitersuche hinwenden kann. Dafür sollte ein Netzwerk geschaffen werden.

Brigitte Aichner
Brigitte Aichner
Hotel Petrus
Reischach
Bild: Florian Andergassen

Der Serviceberuf wird leider oftmals in einem falschen Licht dargestellt, daher ist es sehr schwer junge, motivierte Leute für diesen Beruf zu finden. Mit der Initiative „Gastlichkeit in Südtirol“ sollte ein Anreiz geschaffen werden, damit junge Leute motiviert werden, in diesen Beruf einzusteigen.

Leander Niederbrunner
Leander Niederbrunner
Mitarbeiter im Hotel Feldmilla
Sand in Taufers

Das Thema Mitarbeiter im Service liegt mir sehr am Herzen. Das Image des Berufes muss aufgewertet werden, denn es ist ein sehr schöner und umfangreicher Beruf, dessen Vorteile stärker hervorgehoben werden sollten.

Pepi Nestl
Pepi Nestl
Hotel Erika
Dorf Tirol

Mir ist es wichtig, dass Mitarbeiter und Unternehmer gut zusammenarbeiten, auch die Zusammenarbeit und Kommunikation zwischen Küche und Service muss gestärkt werden. Den jungen Leuten muss aufgezeigt werden, wie weit man im Service kommen kann, wie umfangreich und interessant der Beruf ist.

Philipp Senoner
Philipp Senoner
Mitarbeiter im Restaurant Miil
Tscherms

Mir ist es wichtig, Ideen auszutauschen und Erfahrungen zu sammeln. Besonders liegt mir am Herzen, dass die Gäste wegen eines freundlichen Services wiederkommen.

Julia Unterthiner
Julia Unterthiner
Mitarbeiterin im Hotel Sachsenklemme
Franzensfeste

Zum Serviceberuf gehören oft auch Wochenendarbeit und lange Arbeitszeiten. Die jungen Leute sehen oft nur mehr diese Dinge und die schönen Seiten des Berufes geraten in Vergessenheit. Die Motivation für den Beruf beginnt aber bereits in der Schule, deshalb ist für mich die Ausbildung ein sehr wichtiges Thema.

Alex Clara
Alex Clara
Hotel Clara
Vahrn

Ich bin der Meinung, dass es in der schulischen Ausbildung neue Ideen braucht, um junge Leute von Anfang an für den Serviceberuf zu begeistern.

Maria Gasser
Maria Gasser
Restaurant Turmwirt
Gufidaun
Bild: A.Marini-Südtiroler Gasthaus

Ziel muss es sein, dem Serviceberuf mehr Wertigkeit zu geben. Dies könnte durch die Auszeichnung besonders engagierter Betriebe und deren Servicemitarbeiter geschehen. Auch sollten die Zeiten für die schulische Ausbildung besser an die Saisonen der Betriebe angepasst werden.

Wolfgang Holzner
Wolfgang Holzner
Parkhotel Holzner
Oberbozen

Ein sehr wichtiger Punkt für mich ist nicht nur der Service, sondern auch die Bar, sowie die entsprechende Ausbildung dafür. In Südtirol gibt es keine Möglichkeit sich in diesen Sektor auszubilden. Was mir noch wichtig ist, ist, dass wir jungen Menschen mehr Anreize bieten müssen, um im diesen Beruf auch zu bleiben.

Benjamin Brunner
Benjamin Brunner
Mitarbeiter im Hotel Gran Baita
Wolkenstein

Für mich ist die Wertschätzung gegenüber dem Mitarbeiter sehr wichtig. Der Servicemitarbeiter ist ein Bindeglied zwischen Küche und Gast und genauso verantwortlich für dessen Wohl. Südtiroler sind bekannt für ihre gute Laune und Gastfreundschaft, diese ständig zu wahren ist leider nicht jedem möglich. Service ist deshalb eine Berufung, nicht nur ein Job.

Michael Huf
Michael Huf
Panorama Hotel
Kaltern

Der Serviceberuf ist kein Beruf, sondern eine Berufung. Es gibt nichts Schöneres als Menschen, die durch unsere Dienstleistung glücklich und zufrieden sind. Gastgeber sein, von und mit ganzem Herzen, das ist meine Passion. Mein Anliegen ist es, diese Passion für den Serviceberuf neu zu entfachen und weiterzugeben. Gemeinsam mit der Initiative „Gastlichkeit in Südtirol“ können wir das Image vom Service aufwerten und dem Berufsbild wieder mehr Attraktivität verleihen!

Thomas Profanter
Thomas Profanter
Hotel Lodenwirt
Vintl

Ich bin davon überzeugt, dass wir in den nächsten zehn Jahren dieses Thema an die erste Stelle setzen müssen. Das bedeutet, dass wir viel und lang daran arbeiten müssen, um konkrete Ziele zu erreichen und es wird sicher nicht leicht sein, aber es ist Zeit, dass wir es angehen.

Franz Schanung
Franz Schanung
Hotel Cristallo
La Villa